StartseiteMitgliederFAQPortalNutzergruppenSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Narrs Drachenzucht

Nach unten 
AutorNachricht
Narr
Jungdrache
Jungdrache


Anzahl der Beiträge : 15
Alter : 56
Element : Erde
Anmeldedatum : 26.11.08

BeitragThema: Narrs Drachenzucht   Mi Nov 26, 2008 2:54 pm

**********************************************************************
Hier oben ist der Drachenkindergarten mit der Möglichkeit meine Lieben anzuklicken:
**********************************************************************


Nummer 7_____gelb-grünes Ei

Nummer 8_____graues Ei

Nummer 9_____Petrasilie

Nummer 10____orangenes Ei



************************************************************************************************
So das hier ist die Abteilung für ausgewachsene Drachen:
************************************************************************************************
Nummer 1_____Lesildrac

Nummer 5_____Precious snowflake

Nummer 6 _____Mihadrag

************************************************************************************************
Dies ist der Drachenfriedhof *schnüf* ;( ************************************************************************************************
Nummer 2_____Blaudrac

Nummer 3_____Mihadrac

Nummer 4_____Mandarinchen

************************************************************************************************
Hier beginnt der Zuchtbericht und alle Bilder sind nur Bilddateien keine Links
************************************************************************************************
So, jetzt ist mir auch ein Drachenei in den Höhlen vor die Füße gepurzelt. Obwohl gepurzelt nicht das richtige Wort ist, es war eher wie Ostereier suchen. Denn um das Ei herum wuchsen Gras und Blumen mitten in der kahlen Höhle. Das ist schon merkwürdig.
Die Farbe des Eis ist ein schönes, kräftiges Grün und ich bin sehr gespannt, was da für ein Drache herausschlüpft. Vielleicht ein kleiner Grünling?




Aus Neugierde bin ich nochmals zu den Drachenhöhlen gegangen und stehe plötzlich in einer Pfütze drin. Als ich einen Schritt zur Seite machen will, stolpere ich und klatsche der Länge nach ins Wasser. Und direkt vor meiner Nase liegt ein blaues Drachenei. Das war Glück im Unglück.




Ich habe es direkt in meine Tasche gelegt, die ich vorher an einem Höhleneingang abgestellt hatte. Als ich zu Hause das Ei auspacken wollte fand ich zu meiner großen Überraschung noch ein weiteres Ei in der Tasche. Es muß aus der Höhle direkt in die Tasche gekullert sein. Durch seine nachtschwarze Farbe habe ich es nicht sofort entdeckt.




Jetzt habe ich erst einmal ein kuscheliges Nest für alle drei Eier gebaut. Ich hatte mich eigentlich nur mit einem Ei beschäftigen wollen. Und jetzt das!

Au wei! Die Drachenhöhlen ziehen mich wie magisch an. Ich mußte wieder dort hingehen. Unruhig schlich ich um die Höhleneingänge bis ich in einem der Eingänge ein zartes Glimmen wahrnahm. Rasch betrat ich die Höhle und fand ein orange glimmendes Ei. Ich konnte nicht wiederstehen und nahm es wie in Trance an mich. Dieses Ei muß magisch sein, als wenn es mich gerufen hätte.


Zuletzt von Narr am Mi Dez 17, 2008 3:44 pm bearbeitet; insgesamt 14-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Narr
Jungdrache
Jungdrache


Anzahl der Beiträge : 15
Alter : 56
Element : Erde
Anmeldedatum : 26.11.08

BeitragThema: Erster Schlüpfling meiner Zucht   So Nov 30, 2008 1:26 am

Als ich gerade wieder mal nach meinem bunten Eiernest geschaut habe, maunzte mich eine kleine Stimme an. Das grüne Ei ist zerbrochen und ein kleiner niedlicher Drache der nach Erde und Blumen duftet krabbelte gerade aus den Eierschalen heraus. Schon vor zwei Tagen zeigten sich feine Risse im Ei und gestern sah es aus, als ob sich ein Loch bilden wollte. Das Baby schnappte sich direkt ein Büschel Heu aus dem Nest und kaute darauf herum. Das ist ganz sicher kein fleischfressender Drache. Habe es mal mit einem Teller rohen Gemüse versucht und ruck zuck war das aufgefuttert.
Das Kleine bleibt aber im Nest und macht noch keinen Versuch herumzu krabbeln. Es ringelt sich um die anderen Eier und schläft.


Zuletzt von Narr am Mi Dez 03, 2008 6:22 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Narr
Jungdrache
Jungdrache


Anzahl der Beiträge : 15
Alter : 56
Element : Erde
Anmeldedatum : 26.11.08

BeitragThema: Re: Narrs Drachenzucht   Mo Dez 01, 2008 2:15 am

Heute morgen war eine große Aufregung bei mir. Das Drachenbaby war aus dem Nest verschwunden. Die anderen drei Eier lagen friedlich in dem gut gewärmten Nest (elektrische Heizdecke unter dem Nestkorb). Aber kein Baby. Ich mußte mich erst einmal sammeln, so erschrocken war ich. Wo konnte das Kleine hingelaufen sein? Ich suchte erst einmal das ganze Zimmer ab, dann die Küche und die anderen Räume. Alles ohne Erfolg! Die Türen und Fenster waren über Nacht alle verschlossen gewesen, da konnte es auch nicht rausgegangen sein. Ziemlich verzweifelt setzte ich mich an den Küchentisch und schaute in den Garten raus. Da sah ich etwas Ungewöhnliches unter dem Magnolienbaum liegen. Ich lief schnell zur Hintertür aus der Küche in den Garten hinaus. Unter dem Baum hatte sich das Baby verkrochen! Es lag in einer flachen Erdmulde und rings herum wuchsen merkwürdige Pflanzenstängel aus der Erde. Der kleine Drache saß in diesem Gesträuch wie in einer kleinen Festung, hatte die Augen geschlossen und atmete friedlich. Es muss eine Form von Erddrache sein, das er es im Haus nicht ausgehalten hat. Nun fiel mir auch des Rätsels Lösung ein, wie er in den Garten gelangt sein konnte: Durch die alte Katzenklappe, die seit dem meine Katze gestorben war, nicht mehr gebraucht wurde.
Ich entschloss mich, den Drachen im Garten zu belassen, solange es ihm dort gut ging. Ich sorgte für einen Teller Rohkost und ließ ihn in seinem grünen Naturnest liegen.

Um die anderen Eier sorge ich mich etwas. Das grüne Ei hatte - glaube ich - im gleichen Brutalter schon die ersten Risse gezeigt. Aber bisher läßt sich kein Anzeichen für einen Riss entdecken. Möglicherweise hängt das aber auch von der Art des Drachens ab. Vielleicht ist es auch gut, wenn die anderen Drachen noch nicht schlüpfen. Jeden Tag brauche ich so eine Aufregung noch vor dem Frühstück nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Narr
Jungdrache
Jungdrache


Anzahl der Beiträge : 15
Alter : 56
Element : Erde
Anmeldedatum : 26.11.08

BeitragThema: Re: Narrs Drachenzucht   Di Dez 02, 2008 7:10 pm

Meine Sorge um die anderen Dracheneier ist wohl unbegründet. Auf allen Schalen zeichnen sich inzwischen feine Risse ab, die stündlich deutlicher zu sehen sind und sich über die ganze Schale ausbreiten. Während ich hier an meinen Aufzeichnungen arbeite, bekommen die Schalen erste Löcher! Wenn nun alle drei auf einmal schlüpfen? Oh je, das wird dann aber turbulent in meinem Haus!
Ich zeige euch einmal die Entwicklungsschritte der Eier:
*** *** *** ***

*** *** *** ***

*** *** ***

Mein grünes Erddrachenbaby habe ich heute getauft auf den Namen Lesildrac. Noch kann ich nicht erkennen, ob es ein Männchen oder ein Weibchen ist. Da dies mein erster Drachenschlüpfling ist, mangelt es mir an Erfahrung wie man die Geschlechter unterscheidet. Vermutlich ist das in diesem zarten Alter auch noch gar nicht möglich. Lesildrac ist recht munter, scnuppert an meiner Hand, tapst durch den Garten und verschwindet bei jedem ungewohnten Geräusch in seinem Pflanzennest.
Dieses Pflanzennest ist mir allerdings ein Rätsel und ein wenig unheimlich. Die Pflanzenranken sehen aus wie Tentakel und zeigen eine gewisse Agressivität, wenn ich mich dem Nest nähere. Auch nimmt Lesildrac fast kein Futter mehr von mir an. Wovon ernährt sich Lesildrac denn dann?

Ich werde versuchen mir weitere Drachenzuchtliteratur zu besorgen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Narr
Jungdrache
Jungdrache


Anzahl der Beiträge : 15
Alter : 56
Element : Erde
Anmeldedatum : 26.11.08

BeitragThema: Re: Narrs Drachenzucht   Di Dez 02, 2008 9:53 pm

Meine Güte! Gerade vor fünf Minuten hatte ich noch nach den Eiern geschaut und da lage sie noch alle friedlich im Nest. Und jetzt ist der schwarze Drache schon geschlüpft! Klein, schwarz und glänzend liegt er da und atmet schwer. Ich glaube das Schlüpfen war sehr anstrengend für ihn.
Ich mache ihm eine Wärmelampe an und streichle ihn in den Schlaf.

Nach drei Stunden ist das schwarze Baby aufgewacht und stupste suchend nach meiner Hand. Da es im Maul eine deutliche Reihe scharfer Zähnchen zeigt, habe ich ihm direkt ein paar zarte Fleischbrocken angeboten. Die waren auch im Nu verspeist. Jetzt schläft es wieder und wirkt auch nicht mehr so erschöpft. Ich lasse die beiden restlichen Eier bei ihm im Nest liegen. Aus denen dringen ab und zu leise Geräusche, mal ein leises Kratzen, mal ein Gluckern. Ich denke, dann fühlt sich mein schwarzer Mihadrac nicht so alleine.

Mal sehen, ob das eine ruhige Nacht wird.
Ich habe so den Verdacht, das das blaue Ei bald schlüpfen wird.
Und auch bei dem orangen Ei scheint sich etwas zu tun.


Zuletzt von Narr am Mi Dez 03, 2008 6:13 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Narr
Jungdrache
Jungdrache


Anzahl der Beiträge : 15
Alter : 56
Element : Erde
Anmeldedatum : 26.11.08

BeitragThema: Re: Narrs Drachenzucht   Mi Dez 03, 2008 6:07 pm

Diese Nacht hatte es wirklich in sich. Mitten in der Nacht schreckte ich auf, weil ein lautes Platschen zu hören war. Während ich nach dem Lichtschalter angelte hörte ich Wasser tropfen. Bei Licht konnte ich dann sehen, was passiert war. Das blaue Ei war auseinander gebrochen und klatschnass und tropfend saß ein kleiner, blauer, sehr schlangenähnlich aussehender Drache und nießte. Durch das Geräusch erst erschrocken, mußte ich dann laut lachen, so putzig sah das Drachenbaby aus. Schnell machte ich das Nest trocken und rettete das orange Ei aus der Pfütze. Dieses letzte Ei legte ich rasch in einen Obstkorb, um mich erst einmal um den neuen Schlüpfling zu kümmern. Der schaute in dem Nest recht unglücklich drein und bewegte den Kopf suchend hin und her. Was er wohl wollte? Nach einiger Zeit machte er leise, flötende Geräusche und wurde immer unruhiger. Langsam dämmerte mir, das ein trockenes Nest für diesen Drachen kein guter Platz war. Wenn er sogar im Ei Wasser mitgenommen hatte, würde er auch nach dem Schlüpfen welches brauchen. Rasch holte ich eine kleine Plastikwanne und füllte sie mit lauwarmen Wasser. Dann setze ich das blaue Baby in die Wanne. Es tauchte sofort unter und schwamm ein wenig hin und her. Wow, das muss wirklich ein Wasserdrache sein. Ich hatte ein wenig Tiefkühlfisch in meinem Gefrierschrank, den ich nun auftaute und dem kleinen Drachen fütterte.
Er fraß den Fisch mit Begeisterung, aber das Wasser war danach total verschmutzt und ich mußte es sofort wechseln. In dem frischen Wasser plantschte es noch ein wenig herum. Dann schlief es einfach mitten im Wasser ein. Ich nannte ihn Blaudrac.

Ich setzte mich an den Küchentisch um eine Tasse Kaffee zu trinken und ein wenig zu verschnaufen. Kaum hatte ich den Kaffee ausgetrunken, hörte ich ein Geräusch von der Anrichte her. Ich drehte mich um und in dem Obstkorb lag umrahmt von den Eierschalen ein orangefarbener Drache zusammengekringel. In dem Obstkorb sah er aus wie eine leuchtende Mandarine. Ich sagte zu ihm: "Nun du bist der letzte im Bunde. Hallo Mandarinchen!" und nahm ihn vorsichtig in die Hand. Er war ganz warm und leuchtete irgendwie von innen. Ich war total fasziniert und hielt diesen kleinen Drachen fast eine Stunde nur in der Hand und bestaunte ihn.
Ich fütterte ihn zwischendurch mit ein paar Weintrauben, die er auch frass, aber anscheinend ohne grooße Begeisterung. Das Fleisch und der Fisch waren mir aber ausgegangen. Ich hatte nicht damit gerechnet, das alle restlichen Eier quasi gleichzeitig fertig gebrütet waren. Madarinchen war trozdem zufrieden und schlief in meiner Hand ein. Ich machte ein behelfsmässiges Nest in dem Obstkorb und dort schlief Mandarinchen friedlich weiter.
Nachdem ich noch einen Blick in den Garten auf Lesildrac geworfen hatte, fiel ich totmüde ins Bett und schlief sofort ein.

Hier seht ihr meine kleine Rasselbande noch einmal alle zusammen:






Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Narr
Jungdrache
Jungdrache


Anzahl der Beiträge : 15
Alter : 56
Element : Erde
Anmeldedatum : 26.11.08

BeitragThema: Re: Narrs Drachenzucht   Fr Dez 05, 2008 12:00 pm

Inzwischen habe ich mich wieder gut erholt und meine vier Drachenbabys ebenfalls. Die Entwicklung die diese Vier nehmen könnte unterschiedlicher nicht sein.
Blaudrac ist, obwohl gerade erst geschlüpft, so bewegungsaktiv, das die Plastikwanne nur für die erste Nacht ausreichte. Zum Glück wohne ich an dem Ufer eines Sees und so brachte ich ihn am nächsten Tag dorthin. Er sprang direkt ins Wasser und schwamm einige Runden. Ich konnte beobachten, wie er sich etliche Fische fing. Da er sich so wohl fühlte, ließ ich ihn erst einmal dort im See.
Mihadrac, der kleine Schwarze mit dem hellen Bauch schläft im Haus in einem inzwischen vergrößerten Nest zusammen mit Mandarinchen. Er geht durch die Katzenklappe ein und aus und jagt irgendwelche Kleintiere, die er dann auch genüsslich verspeist. Mandarinchen begleitet ihn auf seinen Jagdausflügen und ich sehe sie ebenfalls ihre Beute verzehren, jagen im eigentlichen Sinn sehe ich sie aber nicht. Irgendwie liegt die erlegte Beute plötzlich vor ihr und sie frißt.
Lesildrac kommt manchmal ins Haus, um sich einige Streicheleinheiten abzuholen. Dann verschwindet er aber immer bald wieder in seinem grünen Tentakelnest. Diese Tentakel haben sich heute verändert. Es scheinen Blütenköpfe daran zu wachsen. Ich bin ja gespannt, was da noch kommt.

Zum Abend hin kam Blaudrac auch ins Haus gewatschelt, er hat nur ganz kleine Beinstummel und ich bin froh, das der See nur einige Meter entfernt liegt. Er flötete mich an, bis ich ihm eine Wasserwanne füllte und neben das Nest der beiden anderen stellte. Sofort sprang er hinein und ringelte sich in der Wanne zusammmen.
Allen Drachenbabys gemeinsam ist, das sie unglaublich schnell wachsen. Ich fürchte die Katzenklappe wird schon morgen zu klein für sie sein. Außer Blaudrac, der ja einen schlangenähnlichen Körperbau hat, werden sie wohl darin stecken bleiben. Ich werde mich dieses Problems morgen annehmen müssen.

Ich habe mir neue Drachenzuchtbücher besorgt. Aus einem über Erddrachen geht hervor, das Lesildrac ein Männchen ist und kurz vor der Geschlechtsreife steht. Wow, ich muß schon sagen, die Entwicklung von Drachen geht sehr rasch vonstatten. Weiter habe ich mir Unterlagen von Drachenzüchtern besorgt, vielleicht erfahre ich ja noch etwas über die Verwandschaft meiner Lieblinge.
Mandarinchen ist mir besonders ans Herz gewachsen und ich freue mich, das sie sich sehr eng mit Mihadrac zusammengetan hat. Die beiden sind fast unzertrennlich. Das Ernährungsproblem das mir anfangs Sorgen bereitet hat, hat sich durch die Selbstversorgung der Drachen erledigt. Ich brauche nur noch für ein paar Leckerbissen extra zu sorgen. Das ist mir eine große Erleichterung. Drachen sind quasi von Geburt an fähig, sich selbst zu versorgen. Aber sie schließen sich trozdem an den Menschen an. Sie lieben es, wenn ich mit ihnen spreche und manchmal glaube ich, das sie die menschliche Sprache durchaus verstehen können. Und ihre Streicheleinheiten mögen sie ebenfalls alle sehr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Narr
Jungdrache
Jungdrache


Anzahl der Beiträge : 15
Alter : 56
Element : Erde
Anmeldedatum : 26.11.08

BeitragThema: Re: Narrs Drachenzucht   Mo Dez 08, 2008 1:26 am

Gestern ist Lesildrac endgültig ausgewachsen! Uff, mein erster erwachsener Drache! Was für eine Erleichterung, das er alle Entwicklungsschritte wohl überstanden hat. Vor allen Dingen, weil ich ja auch noch so unerfahren in der Drachenaufzucht bin. Abe vielleicht hat mir meine Erfahrung mit Menschenkindern ein wenig geholfen.

Lesildrac kommt nicht mehr in Haus, sondern bleibt ständig draussen in seinem Tentakelnest. Diese Tentakelpflanze hat einen dirketen Bezug zu seiner Ernährung. Gut das der Platz recht abgelegen vom Haus ist. Die Blüten der Pflanze sind fleischfressend und in der Lage kleinere Tiere zu jagen. Auch die Pflanzen werden abgefressen. Um das Nest ist ein großer kahler Kreis entstanden.

Anfangs hatte ich Sorge, die Pflanzen könnten mich verletzten, wenn ich Lesildrac besucht habe. Aber immer wenn ich zu ihm komme, stößt er zischende, leicht quitschende Geräusche aus und daraufhin legen sich die Ranken und Tentakel schlaff auf den Boden. Dann kann ich mich ihnen ungefährdet nähern. Diese Erschlaffung hält ungefähr zehn Minuten an. Wenn wir dann noch nicht fertig mit unseren Streicheleinheiten sind, stößt er diese Töne nochmals aus.
Wie die Nährstoffe auf den Drachen übergehen, weiß ich noch nicht genau. Ich vermute, in der Erdhöhle, die sich Lesildrac inzwischen am Grunde seines Nests gegraben hat, ragen die Wurzeln der Tentakelpflanze heraus. Eventuell saugt er daraus Nahrung aus oder frisst diese Wurzeln ab. Ich werde versuchen, dies noch genauer zu beobachten.

Etwas Neues gibt es noch: eine befreundete Drachenzüchterin musste gestern abend dringen ins Ausland reisen, obwohl sie gerade ein Drachenei in Betreuung hatte. Kurzentschlosssen schenkte sie es mir und ich nahm es dankbar an. Es ist super gepflegt und scheint in der Entwicklung schon weiter voran zu sein, als sie glaubte. Nun das Ei hat schon erste Risse und ich bin gespannt, was weiter passiert.


Meinen drei anderen Drachen geht es gut. Ich muss doch mehr zufüttern, als ich dachte. Die Geschicklichkeit der Kleinen ist nicht groß genug um täglich die Nahrungsmengen herbei zuschaffen, die sie brauchen. Aber ich habe einen guten Lieferanten für Fleisch und Fisch aufgetan, der mich nun täglich beliefert.
Ich habe alle drei aus Platzgünden in die Scheune umgesiedelt. Die hat ein großes Tor und reichlich Platz. Ich habe einen großen aufblasbaren Pool dort aufgestellt für Blaudrac und ein altes Riesensofa für Mihadrac und Mandarinchen.
Alle drei kommen gut miteinander aus, auch wenn Blaudrac tagsüber meistens im See verschwindet. Die Scheune steht fast unmittelbar am Wasser, sie ist das ideale Quartier. Manchmal schlafe ich mit den Drachen auf dem Sofa ein und dann habe ich fast immer ungewöhnlich schöne Träume. Das muss irgendwie mit Mandarinchen zusammen hängen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Narr
Jungdrache
Jungdrache


Anzahl der Beiträge : 15
Alter : 56
Element : Erde
Anmeldedatum : 26.11.08

BeitragThema: Re: Narrs Drachenzucht   Mi Dez 10, 2008 2:03 am

Ich bin vollkommen erschüttert: Mihadrac ist gestorben! Er hatte sich so gut entwickelt und war so ein fröhliches Kerlchen und nun das.
Ich kam heute abend in die Scheune und da lag er einfach ruhig auf der Couch, ich rief ihn leise und als ich heranging merkte ich, wie still es war. Er rührte sich nicht und gab kein Lebenszeichen von sich. Es waren vorher keine Anzeichen einer Erkrankung zu bemerken.
Zu meinem großen Kummer liegen auch Blaudrac und Mandarinchen benommen in ihren Nestern. Ich weiß nicht was ihnen fehlt.
Es scheint eine tödliche Ansteckungskrankheit von Drachenkindern zu sein. Ich mache mir große Sorgen um die Beiden. Außer bei ihnen zu sitzen, kann ich nichts für sie tun. Ich bin ganz verzweifelt.

Ich muß irgendwann doch eingeschlafen sein vor Erschöpfung. Als ich im Morgengrauen erwachte, waren meine beiden Drachenbabys ebenfalls tot.

Ich bin sehr traurig.
Ein kleiner Lichtblick ist das weiße Drachenbaby das heute morgen geschlüpft ist.

Um meinen Kummer zu verarbeiten, habe ich einen Spaziergang ins Drachental gemacht. In der Nähe der Höhle von der ich die Eier von Mihadrac und Blaudrac gefunden habe, setzte ich mich auf einen Stein. Ich habe dort wohl einige Stunden gesessen. Irgendwann bin ich eingeschlafen und als ich von einem leisen Geräusch wach wurde, lag ein schwarzes Ei in meinem Schoß. Genau so ein Ei, wie das,aus dem Mihadrac geschlüpft war. Ich drückte es an mein Herz und weinte leise vor mich hin. Ich weiß nicht, wer mir das Ei in den Schoß gelegt hat, aber das Drachental ist voller Magie.
Dieses Ei und der weiße Schlüpfling geben mir eín wenig Mut mit meiner Drachenzucht weiterzumachen.

Ich träume in der Nacht von Madarinchen. Aber es sind freundliche Träume in denen Mandarinchen mir Lieder vorsingt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Narr
Jungdrache
Jungdrache


Anzahl der Beiträge : 15
Alter : 56
Element : Erde
Anmeldedatum : 26.11.08

BeitragThema: Re: Narrs Drachenzucht   Do Dez 11, 2008 2:20 am

Heute hatte ich Besuch von einem Freund, der weit herumgekommen ist. Als ich ihm mein Leid über den Verlust meiner drei süssen Drachenbabys klagte, hatte er ein gute Adresse für mich. Falls ich noch einmal Kummer mit meinen Eiern oder Hatchlingen hätte, sollte ich mich dorthin wenden.
Ich sage sie euch auch: http://www.thedcfansite.com/emergency.php
Dort ist ein großer Heilerkreis ansässig, die auch die hoffnungslosesten Fälle behandeln. Leider kommt dieser gute Rat für die drei Kleinen zu spät. Aber ich bin doch ein wenig beruhigt, das ich bei meinen weiteren Drachen auf dieses Krankenhaus verlassen kann.
Als Überraschung hatte mein Freund mir ein gelb-grünes Drachenei mitgebracht, was er bei einem Händler gesehen und für mich gekauft hatte. Ich wischte mir eine Träne aus dem Augenwinkel und legte das gelb-grüne Ei zu dem schwarzen ins Nest. Der kleine weisse Drache schlingt sich regelrecht um beide Eier herum, als wolle er sie beschützen. Es ist ein Anblick der mir das Herz rührt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Narr
Jungdrache
Jungdrache


Anzahl der Beiträge : 15
Alter : 56
Element : Erde
Anmeldedatum : 26.11.08

BeitragThema: Re: Narrs Drachenzucht   Do Dez 11, 2008 10:47 am

Heute bekam ich per Boten ein weiteres Ei. Mein Unglück bei der Zucht hatte sich rasch unter befreundeten Züchtern herumgesprochen. Die Buschtrommeln funktioniern immer gut. smilie
Es ist von einem hellen Grau und es scheint eine dünne Nebelschicht rund um das Ei zu wabern. Ab ins Nest mit dem Neuling. Precious snowflake - so habe ich mein weißes Drachenbaby genannt - gluckt direkt auch um dieses Ei. Ich nehme das als gutes Zeichen für uns.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Narr
Jungdrache
Jungdrache


Anzahl der Beiträge : 15
Alter : 56
Element : Erde
Anmeldedatum : 26.11.08

BeitragThema: Re: Narrs Drachenzucht   Sa Dez 13, 2008 12:49 am

Bei einem meiner langen Spaziergänge im Drachental hörte ich einen großen Lärm aus einer Höhle oberhalb von meinem Weg. Vorsichtig pirschte ich mich näher heran, den Geräuschen nach zankten sich dort zwei Drachen. Da ich auf keinen Fall in diese Auseinandersetzung hineingezogen werden wollte, ging ich sehr langsam und vorsichtig auf dem Weg weiter. Der Lärm verebbte langsam, doch ein leises Poltern ließ mich zusammenfahren. Ich versteckte mich hinter einem Baum um dann erleichtert festzustellen, das ein grünes Drachenei den Abhang hinuntergerollt war. Zum Glück sind Dracheneier ja unglaublich robust und das Ei lag vollkommen unversehrt vor mir.
Ich steckte es kurzentschlossen ein, denn in die Höhle wollte ich es auf keinen Fall zurückbringen. So kam ich zu einem weiteren Ei und hoffe, das es erst einmal das letzte ist. Ich sorge mich um die Aufzucht. Mache ich Fehler? Werden die Eier schlüpfen und die Jungen überleben? Aber mein Lesildrac ist so ein entzückender Erddrache geworden und Precious snowflake ist auch so ein Hübscher, mein Herz schlägt einfach für die Drachen. Es wird alles gut werden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Narr
Jungdrache
Jungdrache


Anzahl der Beiträge : 15
Alter : 56
Element : Erde
Anmeldedatum : 26.11.08

BeitragThema: Re: Narrs Drachenzucht   So Dez 14, 2008 2:39 am

Heute Morgen sind mehrere schöne Dinge geschehen. Erstens ist Precious snowflake erwachsen geworden, er ist ein ER.

Das hätte ich bei dieser Gluckenhaftigkeit erst einmal nicht angenommen. Aber er kümmert sich immer noch rührend um alle Eier. Und sie gedeihen auf wunderbare Weise gut. Ich habe mich noch einmal in meine Drachenliteratur vertieft und bin zu der Überzeugung gelangt, das Precious ein Heilerdrache ist. Das ist wunderbar!

Zweitens habe ich per Boten von meinem Freund ein orangenes Ei , wie das von Mandarinchen, geschickt bekommen. Mir ist vor Freude fast das Herz stehen geblieben. Hatte ich doch gerade zu diesem kleinen Drachen ein sehr intensives Verhältnis entwickelt. Das war für mich unglaublich schlimm gewesen, Mandarinchen nicht retten zu können. Und nun diese zweite Chance! Es wird natürlich nicht Mandarinchen sein, aber ich wünschte mir, ich hätte sie als erwachsenen Drachen sehen können! Vielleicht wird mir das mit dem neuen Ei vergönnt sein.

So und drittens ist gerade das Drachenbaby aus dem schwarzen Ei geschlüpft. Es sieht aus wie Mihadrac und in Gedenken an diesen tapferen kleinen Drachen habe ich ihn Mihadrag genannt.


Dies ist wirklich ein schöner Morgen gewesen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Narr
Jungdrache
Jungdrache


Anzahl der Beiträge : 15
Alter : 56
Element : Erde
Anmeldedatum : 26.11.08

BeitragThema: Re: Narrs Drachenzucht   Mi Dez 17, 2008 3:59 pm

Wieder ist Zeit ins Land gegangen. Mihadrag ist erwachsen, ein weiblicher Drache und hat sich in Precious verliebt. Der erwiedert diese Zuneigung aufs heftigste. Das ist wirklich ein süsses Bild, wie dieses beiden - schwarz und weiß - ineinanderverschlungen kuscheln und schlafen. Nebenbei kümmern sie sich aber auch noch um die vier Jungtiere, die recht lebhaft sind. Alle Eier waren problemlos geschlüpft.
Hier sind noch einmal Bilder von ihnen:

Meine Forschungen über die Drachenzucht sind mühsam, das es zu wenig Material gibt. Aber ich bekomme immer wieder Hinweise und Rat von anderern Drachenzüchtern, die aus ihren praktischen Erfahrungen schöpfen. Dadurch lerne ich ständig dazu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Narrs Drachenzucht   

Nach oben Nach unten
 
Narrs Drachenzucht
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Drachental :: Adoptionsforen :: Dragon Cave - Adoptions :: Eure Drachen-
Gehe zu: